BOBC

WIKINDX Resources

Niemann, Karl-Heinz: "Das »Bellum Helveticum« in Comics – Alternative zum Originaltext oder Kontrastfolie und Wegbereiter?" In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch 51.5 (2008), S. 50–63. 
Added by: joachim (12/31/2009 11:02:24 AM)   
Resource type: Journal Article
Languages: German
Peer reviewed
BibTeX citation key: Niemann2008
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: "Bellum Helveticum", Adaptation, Caesar. Julius, Classical antiquity, Didactics, Faber, History comics, Literature, Rothenburg. Karl-Heinz Graf von, Rubricastellanus, Schmid. Walter
Creators: Niemann
Collection: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch
Views: 12/387
Attachments  
Abstract
Seit ihrem Erscheinen im Jahre 1979 hat die lateinische Comic-Ausgabe »Caesaris commentarii belli Gallici: Bellum Helveticum« des Grafen von Rothenburg immer wieder neue Auflagen erfahren. Das deutet darauf hin, dass sie bis heute entsprechend häufig bezogen und in der Schule benutzt wird. Der Reihenname Scriptores antiqui Romani imaginibus ornati und das Bemühen des Autors von Rothenburg (zusammen mit dem Zeichner Walter Schmid), in den Bildern und Sprechblasen – so weit wie möglich – den Originaltext zu verwenden, kennzeichnen sie u.a. als einen Versuch, den Leserinnen und Lesern das Verständnis des Caesartextes – vor allem bei früher Lektüre – zu erleichtern (die Abweichungen vom Originaltext sind durch Kursive kenntlich gemacht). Für die Unterrichtenden stellen sich dabei zwei Fragen: Lässt sich die Comic-Version im Rahmen der Caesar-Lektüre generell anstelle einer traditionellen Schulausgabe benutzen? Wie lässt sie sich bei der Caesarlektüre im Unterricht zusätzlich zu einer traditionellen Schulausgabe einsetzen?
Added by: joachim  Last edited by: joachim
WIKINDX 6.4.10 | Total resources: 13540 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB)


PHP execution time: 0.02636 s
SQL execution time: 0.08804 s
TPL rendering time: 0.00191 s
Total elapsed time: 0.11631 s
Peak memory usage: 1.2983 MB
Memory at close: 1.2473 MB
Database queries: 73