BOBC

WIKINDX Resources

Hochschild, Björn. Figuren begegnen in Filmen und Comics. Cinepoetics. Berlin u. Boston: de Gruyter, 2024. 
Added by: joachim (1/12/24, 5:21 PM)   
Resource type: Book
Language: de: Deutsch
DOI: 10.1515/9783111198019
ID no. (ISBN etc.): 978-3-11-108695-8
BibTeX citation key: Hochschild2024
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Character, Cognition, Merleau-Ponty. Maurice, Phenomenology, Reception
Creators: Hochschild
Publisher: de Gruyter (Berlin u. Boston)
Views: 31/61
Attachments   Inhaltsverzeichnis [18/21]
Abstract
Wie begegnen wir Figuren in Filmen und Comics? Für Zuschauende und Lesende sind sie intuitiv zugänglich, nicht aber für die Analyse. Die vorliegende Studie grenzt sich von narratologisch und kognitionstheoretisch geprägten Theorien und Analysemethoden ab, die Figuren als fertige Subjekte denken, welche in ein mediales Gewand gekleidet den Zuschauenden und Lesenden gegenübertreten. Stattdessen werden Film-Sehen und Comic-Lesen als dynamische, von Subjektivität durchzogene Situationen untersucht. Konzipiert als Film- beziehungsweise Comic-Verhalten, bilden diese subjektivierten Dynamiken die Grundlage für das Entstehen von Figuren für Zuschauende und Lesende. Die Studie entwickelt eine phänomenologische Theorie und Methode, die es ermöglicht, über Beschreibungen dieser Verhalten die Begegnung mit Figuren zu analysieren. Sie diskutiert ausgehend von Maurice Merleau-Pontys Wahrnehmungsphilosophie filmphänomenologische Positionen und expliziert einen phänomenologischen Diskurs für die Comicforschung, den diese bislang vermissen lässt. Im Zentrum stehen Arbeiten von Chris Ware, Riad Sattouf und Marc Forster, deren Filme und Comics nicht nur Gegenstand analytischer Fallstudien sondern integraler Bestandteil der Theoriearbeit sind.
  
WIKINDX 6.8.2 | Total resources: 14490 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Modern Language Association (MLA)