BOBC

WIKINDX Resources

Ingermann, Lisa. "Literarische Ausgestaltung historischer Dokumente: Die funktion der erzählebenen in der comic-adaption das tagebuch der anne frank von ari folman und david polonsky." Historisches Erzählen in der Gegenwartsliteratur. Positionen der germanistischen Literaturdidaktik. Eds. Sebastian Bernhardt and Jan Standke. Bielefeld: Transcript, 2022. 71–86. 
Added by: joachim (9/8/23, 4:17 PM)   
Resource type: Book Chapter
Language: de: Deutsch
BibTeX citation key: Ingermann2022
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: "Das Tagebuch der Anne Frank", Adaptation, Didactics, Folman. Ari, Frank. Anne, Israel, Literature, Narratology, Polonsky. David
Creators: Bernhardt, Ingermann, Standke
Publisher: Transcript (Bielefeld)
Collection: Historisches Erzählen in der Gegenwartsliteratur. Positionen der germanistischen Literaturdidaktik
Views: 79/274
Attachments  
Abstract
Die Funktion der Erzählebenen in der Comic-Adaption Das Tagebuch der Anne Frank (2017) von Ari Folman und David Polonsky untersucht Lisa Ingermann. Der Comic als Gattung verfügt über eine spezifische Erzähltheorie mit mehreren narrativen Ebenen, die ihn von anderen Gattungen abgrenzt. Das Tagebuch der Anne Frank zeigt, dass diese Erzählebenen, z.B. historisches Dokument auf Textkastenebene und literarische Ausgestaltung auf Bild- und Sprechblasenebene, gemeinsam die diffuse Grenze zwischen Faktizität und Fiktionalität zu einem Thema der Erzählung machen. In dem Beitrag werden die narrativen Ebenen des Comics unter der folgenden Fragestellung in Zusammenhang gebracht: Welche Aspekte müssen bei der Auseinandersetzung mit Das Tagebuch der Anne Frank im Literaturunterricht erschlossen werden, um eine Bewusstmachung von Fiktionalität und historischer Faktizität zu erreichen?
  
WIKINDX 6.10.2 | Total resources: 14578 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Modern Language Association (MLA)