BOBC

WIKINDX Resources

Wirag, Lino: "1935. Grampy geht ein Licht auf. Die Glühbirne in Comic und Cartoon." In: Improvisation und Invention. Momente, Modelle, Medien. Hrsg. v. Sandro Zanetti. Zürich, Berlin: diaphanes, 2014, S. 301–315. 
Added by: joachim (2022-03-05 20:30)   Last edited by: joachim (2022-03-05 20:31)
Resource type: Book Article
Languages: German
DOI: 10.4472/9783037347546.0022
BibTeX citation key: Wirag2014
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Metaisierung, Metaphor, Parody, Technology, Themes and motives
Creators: Wirag, Zanetti
Publisher: diaphanes (Zürich, Berlin)
Collection: Improvisation und Invention. Momente, Modelle, Medien
Views: 55/171
Attachments  
Abstract
Der Beitrag spürt der historischen Situation nach, in der zum ersten Mal das Symbol einer plötzlich aufleuchtenden Glühbirne verwendet wurde, um in Zeichentrickfilm oder Comic zu veranschaulichen, dass einem fiktiven Protagonisten eine ›leuchtende‹ Idee gekommen ist. In der symbolischen Konkretion der Glühbirne, so die These, treffen drei ganz unterschiedliche Dimensionen aufeinander: die ›absolute Metapher‹ (Blumenberg) des Lichts mit ihren wahrheits- und erkenntnisbezogenen Konnotationen, die Visualisierung von überraschender Ereignishaftigkeit und schließlich eine spezifisch historische, technische Dimension (die Erfindung der Glühbirne durch Edison). Im zweiten Teil des Beitrags wird dargestellt, wie die selbstbezüglichen Parodistik des Mediums Comic dazu beitrug, dass das Symbol der Glühbirne bis in die Gegenwart hinein immer wieder neu – und selbst innovativ – permutiert wurde.
  
WIKINDX 6.5.0 | Total resources: 13916 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB)


PHP execution time: 0.04477 s
SQL execution time: 0.09347 s
TPL rendering time: 0.00165 s
Total elapsed time: 0.13989 s
Peak memory usage: 1.3012 MB
Memory at close: 1.2503 MB
Database queries: 69