BOBC

WIKINDX Resources  

Kuzminykh, Ksenia. "Konstruktion und Rekonstruktion der Kindheit in der Graphic Novel Weites Land von Catherine Meurisse (2019) unter einer besonderen Berücksichtigung der Theorien des point of view, der Fokalisierung und der Perspektive." Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi – Studien zur deutschen Sprache und Literatur 50. (2023): 33–44. 
Added by: joachim (1/12/24, 12:27 PM)   
Resource type: Journal Article
Language: de: Deutsch
DOI: 10.26650/sdsl2023-1341375
BibTeX citation key: Kuzminykh2023
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: "Les grands espaces", France, Meurisse. Catherine, Narratology
Creators: Kuzminykh
Collection: Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi – Studien zur deutschen Sprache und Literatur
Views: 21/88
Attachments  
Abstract
Literatur über Kinder und Jugendliche konstruiert unterschiedliche Konzeptionen von Kindheit und Jugend. Im Medium Comic beziehungsweise Graphic Novel ist dies nicht anders, besonders dann, wenn im Zentrum von Narrationen kindliche oder jugendliche Figuren stehen. Die Kindheit und Jugend avanciert in diesem Fall zu einem soziokulturellen Konstrukt und kann dementsprechend auf einer Metaebene analysiert werden. Es stellt sich die Frage, wie diese Kindheits- und Jugendkonzepte repräsentiert werden und zu interpretieren sind. Konkret tangieren diese die Fragen nach der Interpretierbarkeit der Figuren als Kinder und Jugendliche mit den an diese Gruppe herangetragenen familialen und sozialen Erwartungen inklusive einer pädagogischen Attitüde. Es ist davon auszugehen, dass für die Analyse der Kindheitskonzeption, die der plurimedialen Graphic Novel zu Grunde liegt, das Konzept der Fokalisation aufschlussreich ist. Im ersten Schritt werden unterschiedliche theoretische Konzepte der Perspektivierung und des „point of view“ diskutiert. Dabei geht es sowohl um die textuellen als auch um die visuellen Modelle der Fokalisation. In einem weiteren Schritt werden Divergenzen und Konvergenzen beim Arrangement von textuellen und visuellen Perspektivenparametern eruiert. Des Weiteren wird ein Augenmerk auf die Mechanismen der Leserlenkung gerichtet. Diese Aspekte stehen im Fokus des Beitrags und sollen anhand der preisgekrönten Graphic Novel Weites Land von Catherine Meurisse (2019) untersucht werden. Als Methode wird das „close reading“ Verfahren verwendet.
  
WIKINDX 6.9.1 | Total resources: 14537 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Modern Language Association (MLA)