BOBC

WIKINDX Resources

Heindl, Nina: "Abstrakte Korrelationen erfahrbar machen. Die visuelle Metapher in Chris Wares Comics." In: Figurationen 1 (2017), S. 70–87. 
Added by: joachim (01/17/2020 01:34:55 PM)   
Resource type: Journal Article
Languages: German
BibTeX citation key: Heindl2017
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Alternative Comics, Metaphor, USA, Ware. Chris
Creators: Heindl
Collection: Figurationen
Views: 8/149
Attachments  
Abstract
Der amerikanische Comickünstler Chris Ware verwendet in seinen komplexen Bilderzählungen, die thematisch von Einsamkeit und zwischenmenschlicher Distanz geprägt sind, mehrfach Verfahren, die sich als visuelle Metapher fassen lassen. Durch diese wird es den lesend Betrachtenden möglich, abstrakte Zusammenhänge in der spezifischen Gestaltungsweise aus Text und Bild heraus zu verstehen. In einer rezeptionsästhetisch orientierten Analyse exemplarischer Beispiele wird Wares Gebrauch visueller Metaphorik in struktureller Hinsicht anschaulich gemacht und die Verwendung des Begriffs der visuellen Metapher durch Bezüge zur bisherigen kunsthistorischen bzw. bildtheoretischen Metaphernforschung (Bätschmann, Rimmele, Majetschak) auf einer strukturellen Ebene herausgearbeitet.
  
WIKINDX 6.4.10 | Total resources: 13536 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Comicforschung-Bibliographie Stil (CFB)


PHP execution time: 0.02322 s
SQL execution time: 0.08943 s
TPL rendering time: 0.00190 s
Total elapsed time: 0.11455 s
Peak memory usage: 1.2907 MB
Memory at close: 1.2398 MB
Database queries: 65